Tausend Jahre Erbarmlichkeit,
der jungste Tag im Feuerkleid.
Der Himmel leuchtet scharlachrot.
Es riecht nach Sterben, riecht nach Tod.

Es wird Nacht auf Erden sein.
Verbranntes Fleisch im Feuerschein.
Der Holle gelber Rauch entsteigt.
In Rom verreckt die Heiligkeit.

Mea Culpa
Wir baden in der Schuld und schwimmen in der Suhne.
Wir spielen das letzte Stuck auf dieser Buhne.
Mea Culpa
Badet in Eurer Schuld und schwimmt in eurer Suhne,
spielt das letzte Stuck auf dieser Buhne!

Ein Chor aus tausend Stimmen singt,
ein Hammer auf dem Amboss klingt,
keine Gnade weit und breit,
jetzt ist finale Sterbenszeit.

Der Optimist wahlt Suizid,
weil es keine Hoffnung gibt.
Der Jungste Tag halt heut' Gericht.
Keine Sunden mehr auf lange Sicht.

Mea Culpa
Wir baden in der Schuld und schwimmen in der Suhne.
Wir spielen das letzte Stuck auf dieser Buhne.
Mea Culpa
Badet in Eurer Schuld und schwimmt in eurer Suhne,
spielt das letzte Stuck auf dieser Buhne!

Tausend Jahre Erbarmlichkeit,
der jungste Tag im Feuerkleid.
Der Himmel leuchtet scharlachrot.
Es riecht nach Sterben, riecht nach Tod.

Mea Culpa
Wir baden in der Schuld und schwimmen in der Suhne.
Wir spielen das letzte Stuck auf dieser Buhne.
Mea Culpa
Badet in Eurer Schuld und schwimmt in eurer Suhne,
spielt das letzte Stuck auf dieser Buhne!


Lyrics submitted by Neglacio

Mea Culpa song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain