Hier in unserer Straße
Sind wir fröhlich und entspannt.
Wir reden meistens über etwas
Das uns auf den Nägeln brennt.
An jeder Ecke stehen Menschen
(Menschen-Menschen-Menschen),
Deren Meinung uns gefällt.
Und der Himmel ist ganz blau,
Weil er Ozon enthält.

Man braucht nicht viel davon
Um glücklich zu sein.
Wir küssen uns im Sonnenschein.
Das dunkle Königreich wird nicht mehr
Aufzuhalten sein.

Der Wind vertreibt die Wolken
An diesem ersten Sommertag.
Wir genießen unsrere Freizeit
Und trinken warmes Bier im Park.

Man braucht nicht viel davon
Um glücklich zu sein.
Wir küssen uns im Sonnenschein.
Das dunkle Königreich wird nicht mehr
Aufzuhalten sein.
Das Schlechte in der Welt bricht nunmehr
über uns herein.

Hier in unserer Straße
Sind wir fröhlich und entspannt.
Wir reden meistens über etwas
Das uns auf den Nägeln brennt.


Lyrics submitted by mightyscoopa

Die Grenzen des guten Geschmacks (1) song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain