Ich wache auf mit dem Kopf auf den Tresen, neben meim Bier
bin ich noch, oder schon wieder hier?
ich erkenne durch den Tunnelblick ein schauriges wesen
will nur ficken und zum glück sind wir zu blau um zu reden
ich stell mir vor, dieses Untier bis zum rand zu füllen
denn ein mann muss tun, was sein Schwanz tun will
ich fange an zu flirten, merke, ich bin doch noch in form
schmeiß ne Aspirin und lad sie ein auf Molle & Korn ...Molle und Korn...
die alte frage: "zu mir oder zu dir?"
wir sind beide obdachlos, bleiben einfach hier
sie zieht die Hose aus, das zimmer riecht nach Seeteufel
doch ist sie heiß muss er rein, wie ein Teebeutel
ich ekel mich nicht mal davor, dass sie einen Bart hat
steck ihn rein und leg den Bierbauch auf ihrem arsch ab
zwischen durch noch einen kippen - met
hätte sies sich nicht weg gesoffen, würd ich hier grad das Gehirn rausficken

der - der schöne und das biest
der - ekel gegen den trieb
guck auf den Kalender, Baby, es ist Brunftzeit
doch es wär schön, wenn das ganze unter uns bleibt
der - der schöne und das biest
der - ekel gegen den trieb
guck auf den Kalender, Baby, es ist Brunftzeit
Augen zu und durch

sie hat sturmfrei - schon seit 20 Jahren
wartet sie auf ihren mann an den Einkaufspassagen
eines Tages holte er Kippen und kam nicht mehr heim
ich bin Tupperpartygästeliste - lade dich ein
es geht: Einlauf rein, raus
sie macht alles für mich, weil ich für sie einkauf
sie schwärmt von damals, alles passé
ihr bester Gangbang war die rote armee
das geht raus an die Zivis und an meine Pfleger
die schlampe ist so feucht, sie braucht einen Katheter
der Krankenwagen hat eine Reifenpanne ...Reifenpanne...
und du kommst langsam in die Leichenstarre
du bist knackig knackig ich bin nackig nackig
du bist achtzig achtzig und das mag ich mag ich
scheiß auf blond und brünett, ich will weiße haare
sie ist perfekt - sie hat keine tage

der - der schöne und das biest
der - ekel gegen den trieb
guck auf den Kalender, Baby, es ist Brunftzeit
doch es wär schön, wenn das ganze unter uns bleibt
der - der schöne und das biest
der - ekel gegen den trieb
guck auf den Kalender, Baby, es ist Brunftzeit
Augen zu und durch

sie hatte Springerstiefel an und mein leben in der Hand
zwischen Nazis gefangen als Gegendemonstrant
und sie fragte: "glaubst du an die Holocaustlüge?"
verbotene liebe, erotische Triebe
oder wurdest du von den weißen Männern enttäuscht?
"typen wie euch weck ich jede Nacht im brennenden kreuz!"
Skinheadfotze! ich rupf dir die Intimbehaarung
leck dich trotz deiner tage, es ist Kriegsbemalung
sie hat Dschungelfieber, ich mach mir die schlampe klar
denn ich bin kein Romantiker ich bin Antifa
und sie wählt NPD, doch sie zieht mich an
ich erfülle das Klischee - schwarzer Riesenschwanz
das totale Glied, wir haben harten Sex
Kanakenstyle - danach nehm ich ihr die arbeit weg

der - der schöne und das biest
der - ekel gegen den trieb
guck auf den Kalender, Baby, es ist Brunftzeit
doch es wär schön, wenn das ganze unter uns bleibt
der - der schöne und das biest
der - ekel gegen den trieb
guck auf den Kalender, Baby, es ist brunftzeit
Augen zu und durch



Lyrics submitted by Ocean Soul

Der SChöne und das Biest song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain