"S.O.S." as written by Ingo Hampf, Michael Boden, Ingo Hampf and Michael Boden....
Eingeschneit und zugefroren, steht ein Sendemast im Eis, Messerscharfe
Winde wehen und der Kompass dreht im Kreis, die Polarnacht will nicht
Enden, jedes Zeitgefühl ist fort, denn der Zeit friert zu Kristallen
Und verschüttet diesen Ort

Mit dem Packeis driftet langsam unsere letzte Hoffnung fort, unser Funke
In der Kammer betet dieses eine Wort SOS, wer rettet unsere Seelen?
SOS, wer zeigt den Weg ins Licht? SOS, SOS

Aufgegeben und verloren, steht ein Sendemast im Eis und wir legen unsere
Ohren an das Eisen leis, ganz leis, denn wir warten auf ein wispern, auf
Ein Zeichen von der Welt, war da nicht ein leises Knistern oder wars nur
Schnee der fällt

Mit dem Packeis driftet langsam unsere letzte Hoffnung fort, unser Funke
In der Kammer betet dieses eine Wort SOS, wer rettet unsere Seelen?
SOS, wer zeigt den Weg ins Licht? SOS, wer rettet unsere Seelen? SOS,
Wer zeigt den Weg ins Licht? SOS, SOS

Unsere Lippen blau und rissig, frieren fest am kalten Stahl und wir leiden
Unterm Nordlicht, bis zum ersten Sonnenstrahl, SOS, wer rettet unsere Seelen?
SOS, wer zeigt den Weg ins Licht? SOS, wer rettet unsere Seelen? SOS,
Wer zeigt den Weg ins Licht? SOS, ist noch jemand der das schweigen bricht?


Lyrics submitted by Thistis

"S.O.S." as written by Michael Boden Ingo Hampf

Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

S.O.S. song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain