von 8 bis 5 - von 5 bis 8, schichtarbeit - ihr ganzes leben.
im morgengrauen verlässt sie die fabrik - ihr gesicht so grau wie der himmel.
der regen durchnässt ihre farblosen kleider. sie denkt nur noch ans schlafen
- um 5 uhr morgens beginnt ihr leben - doch sie hat keine lust überhaupt
daran zu denken. schon vor jahrzehnten hat die gewerkschaft ihren arbeits-
tag erkämpft: 8-stunden schlafen, 8-stunden arbeit, 8-stunden freizeit = 24-
stunden koma! sie denkt im rhythmus des akkords - ihre hände zittern. sie
fühlt sich ausgelaugt und zerschlagen.
schon seit jahrhunderten zerstört der kapitalismus menschenleben. die in-
dustrielle revolution brachte den tod (auf zeit). produktivitätsraten und der
boss im nacken.
sie verlässt das fabriktor - die sonne geht schon unter. ihr gesicht so
grau wie immer - doch heute regnet es nicht. die faust in ihrer tasche
hält ein flugblatt fest umklammert...


Lyrics submitted by Drakemirow

Fabrik song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain