"Sterne" as written by Simon Triebel and Diane Weigmann....
Du starrst in die Sterne,
Irgendwo in der Ferne
Erkenn' ich dich am Horizont,
Wo wohl scheinbar nur du hinkommst.

Was auch immer du siehst,
Ich dacht' wir wären zu zweit.
Ich weiß nicht wie mir geschieht,
Als meine Hand ins Leere greift.

Du bist jetzt irgendwo da draußen,
Keine Zeit zu versteh'n.
Du bist jetzt irgendwo da draußen
Und ich kann,
Ich kann dich seh'n.

Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir
Ich find's geil,
Dich so zu seh'n.
Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir, dir, dir.

Du stehst in den Sternen,
Du wirst dich von mir entfernen.
Wo kommen bloß all die Wolken her,
Warum verschwimmst du im Sternenmeer?

Bin ich irgendwie berauscht,
Hab' ich soviel getrunk'n?
Hast du die Ebene getauscht,
Dann schau' jetzt besser nicht nach unten.

Du bist jetzt irgendwo da draußen,
Keine Zeit zu versteh'n.
Du bist jetzt irgendwo da draußen
Und ich kann,
Ich kann dich seh'n.

Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir
Ich find's geil,
Dich so zu seh'n.
Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir, dir, dir.

Lass dich fall'n
Bevor es hell wird.
Lass dich fall'n
Bevor du's bereust.
Lass dich fall'n
Bevor es hell wird
Und der Tag dich im Licht zerstreut.

Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir
Und ich find's geil,
Dich so zu seh'n.
Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir, dir, dir.

Du stehst in den Sternen.
Du stehst in den Sternen.

Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir
Und ich find's geil,
Dich so zu seh'n.
Du stehst in den Stern'n,
Und ich schau' rauf zu dir, dir, dir.

Du stehst in den Sternen.
Du stehst in den Sternen.


Lyrics submitted by seasons of grey

"Sterne" as written by Simon Triebel

Lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC, THE ROYALTY NETWORK INC.

Lyrics powered by LyricFind

Sterne song meanings
Add your thoughts

1 Comment

sort form View by:
  • 0
    General CommentIn English "Stars":
    You're staring into the stars,
    Somewhere in the distance,
    I recognize you on the horizon,
    Where you're apparently coming,
    Whatever you see,
    I thought we would be a couple,
    I don't know how it happened to me,
    As my hand grasps into emptiness,
    You are somewhere out there now,
    I have no time to understand you,
    You are somewhere out there now,
    And I can - And I can see you

    You are in the stars,
    And I'm looking up at you,
    And I think it's awesome to see you like that,
    You are in the stars
    And I'm looking up at you,

    You are in the stars,
    Will you depart from me,
    Where do all the clouds merely come from,
    Why are you fading away in the sea of stars,
    Then don't look down now,

    Let yourself fall before it gets light out,
    Let yourself fall before you regret it,
    Let yourself fall before it gets light out,
    And the day dispels you in the light.
    seasons of greyon October 07, 2007   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain