"Zonenkind" as written by and Thomas Doerschel....
Ein Blick zurück, ein Blick nach vorn
Was mich hier hält: hier bin ich geboren
Die Füße blau, die Augen blind
In Mutters Schoß, in Vaters Arm
Als Zonenkind

Doch kein Zuhause, nur ein Haus: das Land
Und keine Straßen, auch kein Weg, nur Sand
Nicht Ost, nicht West - längst zwischendrin
15 Jahre immerhin, Zonenkind

Das allerschlimmste nicht erlebt zum Glück
Gerade noch so davon gekommen ein Stück
Doch nicht zu wissen, wo gehöre ich hin
Ist schon beschissen das Gefühl

Alles weg, alles neu
Alles viel zu fremd
5 Jahre zu früh oder 5 Jahre zu spät
Ist alles, was mir bleibt
Ich brauche noch Zeit

Alles weg, alles neu
Alles viel zu fremd
5 Jahre zu früh oder 5 Jahre zu spät
Ist alles, was mir bleibt
Ich brauche noch Zeit


Lyrics submitted by softasfire

Zonenkind song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain