"Die Stadt" as written by Pete Streit, Thomas Saxer and Sabine Duenser....
Verloren ist die Stadt
Die einst wie Gold geschimmert hat
Verlassen ist die Stadt
Die mich so lang beherbergt hat

Vernichtet ist die Stadt
Seit ein kranker Geist gewütet hat
Dunkel liegt die Stadt
Seit die Liebe sie verlassen hat

Ein klagender Wind durch dunkle Gassen weht
Seufzend einzig er mein tiefes Leid versteht
Im Tode vereint mit der einst stolzen Stadt
Die ein kranker Geist vernichtet hat

Lieblich war die Stadt
An die ein sanfter Hügel sich geschmiegt hat
Golden lag die Stadt
Wenn ich sie von dort oben erblickt hab'

Geliebt hab ich die Stadt
Wenn sie mich auch ausgestossen hat
Verbunden mit der Stadt
Selbst als ich sie verlassen hab

Ein klagender Wind durch dunkle Gassen weht
Seufzend einzig er mein tiefes Leid versteht
Im Tode vereint mit der einst stolzen Stadt
Die ein kranker Geist vernichtet hat




Lyrics submitted by Nonny

"Die Stadt" as written by Sabine Duenser Pete Streit

Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

Die Stadt song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain