"Die Konkurrenz" as written by and Judith Holofernes Mark Tavassol....
Du fährst dein Rad am Straßenrand
Begehrst nicht andrer Weib noch Land
Begehren ist dir einerlei
Du pfeifst und singst und fühlst dich frei
Du pfeifst und singst und fühlst dich frei
Da zieht wer links an dir vorbei!
Vorbeiziehen ist mir einerlei
Sagst du und wirst ganz blass dabei

Die Konkurrenz schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht

Sag's mir, Hippiekind!

Jetzt stehst du auf dem dach der Welt
Die Welt hält still und dir gefällt sie
Du atmest tief und fühlst dich hier
Du fühlst dich eins mit Welt und dir
Du fühlst dich eins mit Welt und hier
Steht plötzlich einer neben dir!
Bist eins mit dir und mit der Welt
Bis einer sich für einser hält

Die Konkurrenz schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht

Sag's mir, kleiner Punk!

Da zieht wer links an dir vorbei
Sag, was macht das mit dir?
Dem ist dein Pfeifen einerlei
Sag was macht das mit dir?
Da steht ein anderer neben dir und fühlt sich eins
Mit dem was deins war
Nicht seins
Sag, was macht die Konkurrenz?
Du tust die Arbeit Hand in Hand
Seit' an Seite bestellst das Land
Am Morgen geht's einig und früh aus der Falle
Und ihr singt: alle für Einen! Einer für Alle
Ihr singt: alle für Einen! Einer für Alle
Und dann kommt einer und macht alle anderen alle
Am Morgen geht's eilig und früh aus der Falle
Und du singst: jetzt bin ich der Eine und ihr Anderen seid alle

Die Konkurrenz, sie schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht
Die Konkurrenz, sie schläft nicht
Die Konkurrenz schläft nicht


Lyrics submitted by doppelkeks

"Die Konkurrenz" as written by Judith Holofernes Mark Tavassol

Lyrics © THE BICYCLE MUSIC COMPANY

Lyrics powered by LyricFind

Die Konkurrenz song meanings
Add your thoughts

1 Comment

sort form View by:
  • 0
    Song Meaning"Sag's mir, Hippiekind"

    "Sag's mir, kleiner Punk"

    "Ihr singt: „Alle für einen, einer für alle!“
    Dann kommt einer und macht alle anderen alle
    Am morgen geht's eilig und früh aus der Falle
    Du singst: „Jetzt bin ich der Eine und ihr andern seid alle!“"

    I think those 3 pieces of text hold the main idea on what this song is about. It's about the 'competition' on belonging to a specific sub-culture. One starts off being for example a punk to feel companionship among other punks. Then a new 'wave' of punks appears and calls all the other ones posers so you have to 'step it up' to stay a 'true punk', and this phenomenom keeps repeating itself over and over.

    Basically, I think it describes the need to be 'hardcore' in a scene to be akknowledged.
    Mozaredon January 17, 2009   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain