"Was ist die Zeit" as written by Oliver Gottwald and Oliver Gottwald....
Ich bin an der Reihe, ja, jetzt bin ich dran
Ein silberner Streifen, ein Hologramm
Jemand ruft meinen Namen mit großem Tamtam
Ich glaub, es geht wieder aufwärts
Ich weiß nur noch nicht wann
Ich hab keine Eile, doch es wird langsam spät
Also mach ich die Tür zu und mich auf den Weg
Über die Brücke, doch die Brücke stürzt ein
Ich merk, das Ziel ist noch weit
Aber was ist die Zeit

Aber was ist die Zeit, was ist die Zeit
Ohne den Zeiger, der sie schreibt

Aber was ist die Zeit, was ist die Zeit
Ohne den Zeiger, der sie schreibt

Eine schamlose Fälschung, eine Fotokopie
Doch sie werden es nehmen, das merken die nie
Vielleicht sind sie ja dankbar,
Vielleicht sind sie ja froh
Bis zum Kopf in der Arbeit, das Leben ist so
Und ich hätte es leichter und ich hätte mehr Geld
Und ich hätte mehr Freizeit,
Doch ich wär nicht ich selbst
Und kein schlechtes Gewissen, das tut mir leid
Beim Tritt in die Scherben
Aber was ist die Zeit

Aber was ist die Zeit
Ohne den Zeiger, der sie schreibt
Und wer bin dann ich, wer bin dann ich
Ohne die Nase in meinem Gesicht

Und wer bin dann ich, wer bin dann ich
Ohne die Nase in meinem Gesicht

Aber was ist die Zeit
Ohne den Zeiger, der sie schreibt

Aber was ist die Zeit
Ohne den Zeiger, der sie schreibt

Und wer bin dann ich, wer bin dann ich
Ohne die Nase in meinem Gesicht

Und wer bin dann ich, wer bin dann ich
Ohne die Nase in meinem Gesicht


Lyrics submitted by AnajoKaro

"Was Ist Die Zeit" as written by Oliver Gottwald

Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

Was ist die Zeit song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain