Know something about this song or lyrics? Add it to our wiki.
Tief in meinem Innern kauert ein nacktes kleines Kind,
das die Hoffnung auf die Zukunft nie mehr wieder gewinnt,
durch die Tränen seiner Ängste suchen Blicke himmelwärts
nach der Hilfe eines Gottes - doch die Antwort ist nur Schmerz

Tief in meinem Innern hofft ein kleines nacktes Kind,
das die Träume und die Wünsche alle nicht vergebens sind.
Am Grunde eines Kessels, voll von eingeschmolznem Erz
sucht es verlornen Zauber - doch die Antwort ist nur Schmerz.

Es sieht - es fühlt - es schreit - vor Schmerz
Vater vergib mir - Vater vergib mir
Hol mich hier raus, lass mich hier nicht allein

Tief in seinem Innern schreit ein kranker alter Mann,
vorbei die besten Jahre an die er sich nicht errinnern kann.
Er wartet auf Erlösung für sein altes schwaches Herz,
in der Stunde seines Todes - doch die Antwort ist nur Schmerz.

Versprachst Du nicht ein Himmelreich für jetzt und alle Zeit?
Ein Paradies auf Erden für die Ewigkeit?
Ein finsteres Tal, an dessen Ende scheint ein Licht?
Verzeih mir, Eure Heiligkeit, doch ich erkenn Euch nicht!

Vater vergib mir - aus Blut machst du Wein
Vater vergib mir - die Welt ist zu klein
Vater vergib mir - aus Fleisch machst du Brot
Vater vergib mir - ich wünsch ich wär tot.


Lyrics submitted by der_Metzgermeister

Schmerz song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain