Ein Tag scheint durchs Fenster
Ohne Zudringlichkeit
Das erste, was du siehst ist
Wir haben Zeit
In der Welt zwischen den Lacken
Einzig und allein
Weh zu mir herüber
Wie ein Traum den du meinst

Überall gibt's überall
Nur dich gibt es hier
Beneidet von Unendlichkeit
Bis jetzt
Nichts für die Zununft eingeräumt
Durch die Jahre geträumt
In der Kunst sich zu verliern

Du kannst tun was du willst
Wenn du willst was du tust
Wenn du tust was du willst
Ja, dann tu es gut

Du kannst tun was du willst
Wenn du willst was du tust
Wenn du tust was du willst
Und die Welt steht dir gut

Wir treiben in den Stunden
Wo keiner uns sieht
Soweit die Blicke reichen
Erwach ich hin zu dir
Vorbei an allen Himmeln
Vorbei an den Sternen
Jederzeit überall

Die Welt ist ein Garten
Ohne Zudringlichkeit

Du kannst tun was du willst...


Lyrics submitted by Crimsoness

Du Kannst Tun Was Du Willst song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain