Die kleine Paula war gerade 15,
das war der Tag, an dem ihr Vater sprach: „Sei beugsam in dieser Welt!“,
das war der Tag, an dem sie seine Nase brach.
Mike war Trinker und die härteste Sau, bei uns in gewissen Fragen sehr versiert.
Man brauchte es nicht zweimal zu sagen, nach dem ersten Mal war es schon passiert.

Siehst Du die Zeichen an der Wand, siehst Du sie?
Spürst Du auch diese Energie,
spürst Du sie?
Wer wird, wer wird uns retten?

Wer wird uns retten,
wer schützt und rettet uns vor uns selbst?
Wer wird uns retten,
wer zieht uns aus dem Dunkel ins Licht?
Wer wird uns retten,
ich hass’ die Strassen meiner Stadt, wer wird uns retten?
Doch sie bedeuten die verdammte Welt für mich.

Markus war stets einer von uns.
Er stößt an, bis er nicht mehr zittert.
Liebe und Hass auf seinen Fingern.
Nur einen Steinwurf, bis die Scheibe splittert.
Denn dieser Stopp war das Schnapsgeschäft, der Laden, der den Whiskey hat.
Zerbrochenes Glas und laute Sirenen, blaue Licht im Süden unserer Stadt.

Caro wohnt in meiner Straße,
die Kerle fressen ihr aus der Hand. Schnaps im Hirn und Feuer im Herzen.
In ihrer Lunge hat die Luft gebrannt. Sie ist schlecht, doch sie schwimmt stets oben.
Dieses Leben muss man nicht verstehen.
Mit Desmond Dekker in den Ohren lässt sie diese Welt den Mittelfinger sehen.


Lyrics submitted by Schmello

Wer wird uns retten song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain