Die Fingerspitzen schon am Himmel, bevor du registriert hast, den Boden unter den Füßen längst verloren zu haben. Verkauft sich die Moral an die Fesseln deiner Zeit, während du um die geflossenen Tränen weinst.
Sie haben dich, wo sie dich wollen: mit geballten Fäusten gegen die Einsamkeit, und du hast die Wahl; denn wer hier regiert ist egal.


Lyrics submitted by Phoenixjunge

Syntax Error song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain