"Zur Hölle und zurück" as written by and Andreas Frege Andreas Von Holst....
Wenn du von hier gehst, dann denk an mich,
Lass mich nicht allein zurück
Auch wenn du nicht weißt, wohin du eigentlich willst,
Lass mich nicht allein zurück

Ich werde mit dir gehen!
Ich werde mit dir gehen!

Es gibt nicht viel, was mich hier hält
Ich wart schon ewig auf diesen Moment
Kein Zögern mehr, ich will nur weg von hier,
Nicht eine Träne werde ich dabei verlieren

Ich werde mit dir gehen!
Ja, ich werde mit dir gehen!

Ich glaube nicht an Engel,
Doch falls es wirklich welche gibt,
Werd ich darum beten,
Dass uns einer davon hilft
Ich glaub nicht an die Hölle,
Doch wenn du meinst, du musst sie sehen,
Werde ich an deiner Seite sein,
Wenn du nicht allein gehen willst

Ich werde mit dir gehen!
Ja, ich werde mit dir gehen!

Ich glaube nicht an Engel
Und, dass uns irgendjemand hilft,
Doch ich glaube an uns beide
Und ich glaub an unseren Weg
Und wenn dich die Hölle so sehr reizt
Und du meinst, du musst sie sehen,
Werde ich an deiner Seite sein,
Wenn du nicht allein gehen willst

Ich komme mit
Ich komme mit
Ich komme mit
Ich komme mit
Ich komme mit
Ich komme mit
Ich komme mit


Lyrics submitted by Alexiel_Laguna

"Zur Hölle und Zurück" as written by Andreas Frege Andreas Von Holst

Lyrics © BMG RIGHTS MANAGEMENT US, LLC

Lyrics powered by LyricFind

Zur Hölle und zurück song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain