Du warst mir mal wichtig
Genau wie dieses Lied
Wärst du eine Melodie
Wär ich ein stumpfer Beat
Wir machten kleine Skizzen
Alle ziemlich einfach
Alles, was uns wichtig war
Lag sicher im Geheimfach

Trotzdem gehen wir beide getrennt
Und Bruce spielt wieder ohne E Street Band

Weil die Zeit sich so beeilt
Und so wenig bleibt von dem, was einmal war
Weil das Licht so leicht zerbricht
Sehen wir die Dinge manchmal seltsam sonderbar

Unsere Bilder sind verschwommen
Weil wir nicht mehr zurückkommen

Was bleibt ist nur der Rauch
In den man so gern taucht
Bevor es wieder klar wird
Verschwind ich lieber auch
Denn so viele reden wichtig
Erzählen tolle Geschichten
Und uns wird langsam müde
Von versteinerten Gedichten

Und wir werden nicht verbrennen
In den Fehlern die wir kennen

Nein so wollten wir nie werden
Und so werden wir nie sein
Der Trost ist, dass sich zwei kennen
Die aus all dem lernen
Der eine bist wohl du
Der andere wär ich gern

Nur weil die Zeit sich so beeilt
Und nur wenig bleibt von dem, was einmal war
Weil das Licht so leicht zerbricht
Sehen wir die Dinge manchmal seltsam sonderbar


Lyrics submitted by mikkl666

Weil die Zeit sich so beeilt song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain