"Norden der Welt" as written by Thees Uhlmann, Dennis Becker, Timo Bodenstein, Oliver Koch and Max M. Schroeder....
Es gibt nicht viele Häfen
Da draußen tobt ein Sturm
Bekamst do, was do brauchtest?
Kann ich noch etwas tun?

Und alles lässt mich glauben
In diesem Körper ist kein Zweifel
Dass wir Dinge, die I'm Fernen liegen
Irgendwann einmal erreichen

Können wir gehen vom Süden des Landes
Bis zum Norden der Welt, um zu sehen, was der Stand ist?
Ich werde Dich wiedersehen, weil ich es will
Und wir singen ein Lied, das uns begleitet
Ein kleines Licht, das durch die Dunkelheit leitet
Ich werde Dein Schatten sein, wohin do auch gehst

Wie lang hast do gerätselt?
Wie lang hast do überlegt
Was es ist
Was die Welt bewegt?
Und vorbei an den Häusern
Der Kreuzung, an der wir uns trafen
Und vorbei an den Städten
In denen Kinder unruhig schlafen

Können wir gehen vom Süden des Landes
Bis zum Norden der Welt, um zu sehen, was der Stand ist?
Ich werde Dich wiedersehen, weil ich es will
Und wir singen ein Lied, das uns begleitet
Ein kleines Licht, das durch die Dunkelheit leitet
Ich werde Dein Schatten sein, wohin do auch gehst

Wie schön es hier ist, seit es verschneit ist


Lyrics submitted by Schorschinho

"Norden der Welt" as written by Max M. Schroeder Dennis Becker

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Norden der Welt song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain