"Was den Himmel erhellt" as written by Thees Uhlmann, Dennis Becker, Timo Bodenstein, Oliver Koch and Max M. Schroeder....
Do sagtest, wir verlieren
Die stärksten und schönsten Söhne der Stadt
(Es leuchten Buchstaben über der Stadt)
(Es leuchten Buchstaben über der Stadt)

do weißt, wir müssen weiterziehen
Und es scheint, als wären wir
(Leuchtende Buchstaben über der Stadt)
(Leuchtende Buchstaben über der Stadt)

Ich entschuldige mich für alles
Was ich in Trümmern hinterließ
Aber nicht für meine Bildung
Und nicht für dieses Lied
Wenn der Beat losgeht

Ich habe mich mit Gott geprügelt
Ich hab' Dämonen gesagt, was mir nicht passt
(Es leuchten Buchstaben über der Stadt)
(Es leuchten Buchstaben über der Stadt)

Es ist ein gutes Gefühl
Zu sagen, wir kennen uns noch in zehn Jahren
(Es leuchten Buchstaben über der Stadt)
(Es leuchten Buchstaben über der Stadt)

Ich gehe Reue
Ich gehe ohne Furcht
Ich werde allen davon erzählen
Und alle werden verstehen

Wir erinnern uns an alles
An jede Geste, jedes Wort
(Und ich gehe, um Dir zu sagen
Es gibt nichts, das man vermisst)

Ich fragte nie nach Erlaubnis
Ich fragte mich nur, wo do bist

Ich gehe ohne Reue
Ich gehe ohne Furcht

Es leuchten Buchstaben über der Stadt
Die mich zum Mann gemacht hat
Und was den Himmel erhellt:
Eine der letzten großen Freundschaften der Welt

Grüß' alle, die do kennst
Ich hab' die Dinge gezähmt
Und was den Himmel erhellt:
Eine der letzten großen Freundschaften der Welt


Lyrics submitted by Schorschinho

"Was Den Himmel Erhellt" as written by Max M. Schroeder Dennis Becker

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Was den Himmel erhellt song meanings
Add your thoughts

1 Comment

sort form View by:
  • 0
    General Commentdas lied ist marcus wiebusch, sänger von kettcar und bester freund von thees uhlmann, gewidmet und kann im weitesten sinne auch als antwort auf das kettcar-lied '48 stunden' verstanden werden.
    'wir verlieren die stärksten und schönsten söhne der stadt' ist angeblich ein zitat von marcus wiebusch selbst und bezieht sich auf thees uhlmanns umzug von hamburg nach berlin, die besungene stadt soll hamburg sein.
    diegutenachrichton December 27, 2006   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain