Aus diesem Haus

Kann ich nicht raus,

Denn das ist mein Gedankenhaus.

Das hab ich mir gebaut,

Weil Eure Welt da draußen mir nicht taugt!



Dort draußen tobt der dritte große Krieg,

Ein Jeder will nur seinen eig`nen Sieg.

Zerstampft, zertrampelt liege ich im Sand

Und schreie mich um den Verstand:



LIBERTE, EGALITE, FRATERNITE,

Und ich geh

Zurück in mein Gedankenhaus.



Hin und her,

Ich kann nicht mehr!

Da draußen tobt und tost ein Tränenmeer,

Das brüllend, schäumend alles das verschlingt,

Was schreiend ich zum Himmel sing:



LIBERTE, EGALITE, FRATERNITE! ...



Ich lad Euch ein,

Kommt nur herein!

Hier drinnen seid Ihr nicht allein.

Wir malen Sprüche an die Wand,

Die draußen niemand lesen kann.



Setzt Euch auf meinen Stuhl - der Freiheit heißt!

Schlaft nur in meinem Bett - Gleichheit vereint!

Und brecht so brüderlich mit mir das Brot -

als säßen wir im letzten Rettungsboot!



LIBERTE, EGALITE, FRATERNITE!



Lyrics submitted by Ocean Soul

Gedankenhaus song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain