Know something about this song or lyrics? Add it to our wiki.
Steig durch das Portal der Augen
Hinter meinem Blick
Nur ein kleines bischen näher
Und dann gibt es kein zurück
Lege alles ab, du brauchst nichts
Dort wo wir hingehen
Lass alles fallen auch dich
Es tut nicht weh
Du wirst schon sehen

Steige empor!
Winde dich hoch!
Schau übers Land hinab vom dunklen Turm
Beuge dich vor
Augen nur zu
Fühlst Du mit schwarzen Schwingen
Kommt der Sturm

Komm mit mir (Weltunter)
Sag kein Wort (Weltunter, Weltunter)
Zögre nicht mehr länger
Dann sind wir noch heute fort
Komm zu mir (Weltunter)
Keine Furcht (Weltunter, Weltunter)
Folg dem Lied des Sängers
Mach das Tor auf und geh durch

Blut hat unseren Bund besiegelt
Nun sind wir vermählt
Folge mir geh mit mir
Bis ans Ende dieser Welt
Und dann noch weiter
Ich nehm deine Hand
Wenn Du erlaubst
Lass dich führen, kurze Zeit
Denn es ist näher als du glaubst

Steige empor!....



Lyrics submitted by Ocean Soul

Weltunter song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain