"Abendlied" as written by and Georg (1914)/duenser Trakl....
Dieses ist lange her.
Da ich deine schmalen Hande nahm
Dieses ist lange her.
Schlugst die runden Augen auf,
Dieses ist lange her.

Am Abend,
Wenn wir auf dunklen Pfaden gehn,
Erscheinen unsere bleichen Gestalten.

Wenn uns durstet,
Trinken wir die weissen Wasser des Teichs,
Die Susse unserer traurigen Kindheit.

Estorbene
Ruhen wir unterm Gebusch,
Schaun den grauen Mowen zu.

Fruhlingsgewolke
Streigen uber die Stadt,
Die der Monche edlere Zeiten schweigt.

Doch wenn dunkler Wohllaut
Die Seele heimsucht,
Erscheinst do Weisse in des Freundes Landschaft.

Dieses ist lange her.
Da ich deine schmalen Hande nahm
Dieses ist lange her.
Schlugst die runden Augen auf,
Dieses ist lange her.


Lyrics submitted by Donka

"Abendlied" as written by Sabine Duenser Georg (1914) Trakl

Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc.

Lyrics powered by LyricFind

Abendlied song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain