Was zieht her von welker Nacht?
meist liegt's in meiner Sinne Macht ...
Schimmer und Schatten scharen sich,
Stimmen um Stimmen drängen sich,
Düfte und Grüfte heben sich,
Säfte und Gifte tauchen sich,
Dorn und Feder tauschen sich ...

Aus meiner Sinne wildem Weben
zu einem Alleinigen - meinem Erleben.
Und ist dies auch meine einz'ge Würde,
es bleibt zugleich meine letzte Bürde,
denn wenn mein Sturzesschrei
in mir - verhallt,
war alle mein "Ich" vergeb'ner Halt.

Was zieht weiter her von welken Nächten?
es quoll zuvor aus meines Geistes Schächten:
Mir wallt die Nacht als Schutz herab
vor Tages grobem Blenden,
das weiter in die Irre zerrt,
mein Selbstsein zu beenden,
meine Haut in alle Welten spannt,
mich dienlich zu verschwenden.

Die Nacht, sie reicht mir meine Hand,
zu fühlen wie ich bin und wer,
der lange dort so seltsam stand
und der erst hier sich selbst erkannt.

Aus meiner Gedanken eig'nem Streben
flackert ein alleiniges - mein - Erleben.
Und ist dies auch meine einz'ge Würde,
es bleibt zugleich meine letzte Bürde,
denn wenn mein Sturzesschrei
in mir - verhallt,
war all mein "Ich" vergeb'ner Halt.

Ich fehle mir an Dir,
Bin einsam - bin aus mir
... und bleibe ich ?


Lyrics submitted by Donka

Ich Bin Aus Mir song meanings
Add your thoughts

1 Comment

sort form View by:
  • 0
    General Commenthe human being gets drunk on the wondrous uniqueness of his perception and praises the withered (= late, foreboding) night as refuge and trailblazer for essential realization, yet recognising at the same moment the worldly forlornness and isolation and thus deigning to recognize in this – apparently the only – dignity of being human: his unique perception, his last and greatest burden. Desperately, the human being rages and finally freezes in the face of the numbing inexpressibility of his innermost to another (human) being, in the face of a closed-off loneliness that is just as numbing; the human being is torn between the questions how much he must, can, or may, come up with his own demands and how much he must, can, or may reach out for another human being, in order to recognize himself more truthfully – without loosing himself in the process.
    Hwlwamtoson May 05, 2008   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain