"Manchmal" as written by Andy Krueger and Edgar Slatnow....
Manchmal wünsche ich mir...

Ich bin allein und seh dich an:
Das Bild von dir - stundenlang.
Kenne nicht mehr von dir.
Sag mir doch, wofür
Ich mich hier verlier.

Ich weiß, es wird nie sein:
Wir beide ganz allein.
Doch niemand kann dir widerstehen.

Manchmal wünsche ich mir
Ein bisschen mehr von dir.
Denn Tag für Tag, Nacht für Nacht
Habe ich nur an dich gedacht.

I'm Leben weicht so oft mein Traum
Der Wirklichkeit aus Zeit und Raum.
Sag mir, spürst do nicht,
Meine Welt dreht sich immer nur um dich.

Ich weiß, es wird nie sein.
Jetzt bin ich ganz allein.
Warum willst do nicht verstehen?

Manchmal wünsche ich mir
Ein bisschen mehr von dir.
Denn Tag für Tag, Nacht für Nacht
Habe ich nur an dich gedacht.

Manchmal wünsche ich mir
Ein bisschen mehr von dir.
Denn Tag für Tag, Nacht für Nacht
Habe ich nur an dich gedacht.

Manchmal wünsche ich mir
Ich wäre ganz nah bei dir.
Denn Tag für Tag, Nacht für Nacht
Habe ich nur an dich gedacht.

Denn Tag für Tag, Nacht für Nacht
Habe ich nur an dich gedacht.


Lyrics submitted by eyrian

"Manchmal" as written by Edgar Slatnow Andy Krueger

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics powered by LyricFind

Manchmal song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain