"Wenn Du Gehst" as written by Sven Friedrich and Norman Selbig....
Deine Blicke wandern ziellos im Raum umher
Du liegst schon lange hier
Und atmen fällt so schwer
Für einen Augenblick fällt Licht auf Dein Gesicht
Doch die Wolken sind zu schnell für Dich

Wenn Du gehst
Kehrst Du nie zurück
Aus Deiner Welt
Unfassbar schön

Wenn Du gehst
Bleibt ein Teil zurück
Und nie erlischt
Dein Stern für mich

Und die Erinnerung an längst vergangene Zeit
Zerklüftet unser Hirn und unsere Ewigkeit
Der Kampf ist lange schon verloren, die Zeit steht still
Von Dunkelheit bist Du erfüllt



Lyrics submitted by Donka

Wenn Du Gehst song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain