du sagst du zahlst das allerletzte Mal
die Miete für mich mit
kein Bock auf meine Lügen
und mein Leben auf Kredit

und gestern mein Benehmen
das ging dir echt zu weit
die Nacht war lang
und ich ’n bißchen breit

das sind die Dinge die mich auch stören
ich kriege scheinbar irgendwie den Hals nicht voll
die Dinge die mich auch stören
ich bin total daneben und das Maß ist voll
ich würd ja damit aufhören
doch ich weiß nicht wo
ich damit anfangen soll

ich brauche sehr viel Nähe
und die möglichst komplett
mit dir kann man gut reden
aber er ist gut im Bett

es verletzt Deine Gefühle
das leuchtet mir jetzt ein
doch mir schmeckt die Zigarette
nun mal nicht ohne Wein

das sind die Dinge die mich auch stören
ich kriege scheinbar irgendwie den Hals nicht voll
die Dinge die mich auch stören
ich bin total daneben und das Maß ist voll
ich würd ja damit aufhören
doch ich weiß nicht wo
ich damit anfangen soll

ich hab dich wieder vorgeführt
und bloßgestellt vor Allen
du sagst ich tu das alles nur
um aufzufallen... mag sein!

du das sind die Dinge die mich auch stören
ich kriege scheinbar irgendwie den Hals nicht voll
die Dinge die mich auch stören
ich bin total daneben und das Maß ist voll
ich würd ja damit aufhören
doch ich weiß nicht wo
ich damit anfangen soll
doch ich weiß nicht wo
ich damit anfangen soll
doch ich weiß nicht wo
ich damit anfangen soll


Lyrics submitted by ReOffender

Die Dinge song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain