Unhemmbar fliesst der strom der zeit
Unhemmbar braust und fegt der sturm
Ein letzes gebet und du versinkst
In strom der zeit

Wachst du? Traumst du?
Bricht dein herz entzwei?
Fühlst du? Hörst du?
Tief in dir den schrei?

Eisg weht, weht der wind
Der wind der nacht,die ewig bleibt
Tiefgefrohren in deiner brust
Liebeslust

Unhemmbar fliesst der strom der zeit
Unhemmbar braust und fegt der sturm
Ein letzes gebet und du versinkst
In strom der zeit

Weinst du? Klagst du?
Ist die welt verloren?
Suchst du? Fragst du?
Bist du auserkoren?

Sonnenstrahl verdeckt von nebel
Floss im meer der einsamkeit
Uferlos, ertrinkst im leid
Strom der zeit


Lyrics submitted by Shoot_Me

Strom der Zeit song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain