Vielen dank für die weißen Lilien und das gute Buch,
Das ich nicht wage zu lesen,
Du weißt doch, dass ich es versuch.
Das ist kein Rätsel.
Das ist was wir kennen,
Sein Versagen nicht länger Überzeugung zu nennen.

Und die Zeit versucht zu trösten
Und die Liebe versucht zu bewahren,
Dass man weiß, dass man drüber hinwegkommt,
Wie man früher einmal war.

Schau ein einziges Mal nach oben
Schau ein einziges Mal nach vorn.
Du wirst Dinge sehen von denen du dachtest,
Sie seien noch nicht geboren.
Du wirst Tage verbringen an den Zähne nicht knirschen,
Deine Scheine ausreichen, deine Schulden zu begleichen
Deine Augen nicht feucht sind, du bekommst was du bräuchtest
Es wird passieren.
Ich hoffe du weißt es...

Die Zeit versucht zu trösten
Und die Liebe versucht zu bewahren,
Dass man weiß, dass man drüber hinwegkommt,
Wie man früher einmal war.

Hinter all diesen Fenstern sitzen Menschen.
Du hast es immer geahnt,
Dass sie es wert sind zu bleiben
Du bist den ganzen Weg gerannt.

Hinter all diesen Fenstern sitzen Menschen.
Du hast es immer geahnt,
Dass sie es wert sind zu bleiben
Du bist den ganzen Weg gerannt.

Die Zeit versucht zu trösten
Und die Liebe versucht zu bewahren,
Dass man weiß, dass man drüber hinwegkommt,
Wie man früher einmal war.

Und die Zeit versucht zu trösten
Und die Liebe versucht zu bewahren,
Dass man weiß, dass man drüber hinwegkommt,
Wie man früher einmal war.
Wie man früher einmal war.
Wie man früher einmal war.
Wie man früher einmal war.


Lyrics submitted by InSearchOfMeaning

Du bist den ganzen Weg gerannt song meanings
Add your thoughts

2 Comments

sort form View by:
  • 0
    General CommentAus dem Booklet:

    Im Gegensatz zu mir liest mein Bruder unglaublich viel. Und wenn lesen bildet, dann wird man das Wissen, welches man erworben und angehäuft hat, nicht so schnell wieder los. Als Beispiel kann man das Hirnrumoren anführen, dass sich ergibt, wenn man am Sonntag morgen über Flohmärkte stolziert und man plötzlich ein Kinderbuch sieht, das man selbst früher besaß und 7645 Mal gelesen hat. Ich kann mich noch genau erinnern, wie der Deckel meines Struwwelpeter-Buches geschmeckt hat, an dem ich immer gerne geleckt habe, als ich vier Jahre alt war. Es schmeckte nicht gesund. Das Buch war aber auch aus den 50ern. Wer weiß, womit damals Bücher imprägniert wurden. Wie verhält es sich also mit dem Wissen, das man hat und vermehrt?

    Je älter ich werden, desto eher denke ich, dass man um alles in der Welt versuchen sollte zu lesen.
    Ich versuche so sehr zu lesen. Die Sachen, die weh tun aber bereichern. Auch wenn man angsterfüllt durch das Leben geht, ist es unausweichlich es zu versuchen. Zum Beispiel anfangen darüber zu lesen, wie es ist, keine Angst mehr zu haben, den Briefkasten zu öffnen. Anfangen darüber zu lesen, dass man keine Angst mehr vor Behörden haben wird. Zu lesen, wie es sein könnte, mit sich im Reinen zu sein.
    Haben sie schon einmal versagt? Ich ja, und ich kann Ihnen sagen, es ist furchtbar, und ich tendiere dazu, es als Überzeugung hinzustellen. Andere schreien dann immer "Punk"! Problem erkannt? Man kann nur hoffen.

    Es war im Winter vor einigen Jahren als Oliver Koch in mein Leben knallte. Er denkt viel nach. Manchmal überlegt man, ob er zuviel nachdenkt, wenn es das überhaupt gibt. Es sieht furchtbar und schutzbedürftig aus, wenn man sieht, wie seine Zähne an- und aufeinander reiben. Man möchte ihn schütteln und sagen: "Es wird schon! Du wirst Heilung erfahren. Wenn einer, dann du. Halte durch und mach die Augen auf!"
    Ich lebte mal in Köln in einem unglaublich großen Hochhaus neben einem noch viel größeren Haus. Und immer wenn ich nachts nach Hause kam, konnte ich am gleichmäßigen Aufflackern hinter den gegenüberliegenden Fenstern sehen, dass sie das selbe, das gleiche im Fernsehen anschauen. Wie leben sie? Was haben sie heute getan? Geht es ihnen gut? Geht es ihnen schlecht? Es sind Menschen, um die es geht. Überall und immer. Es sind die Sorgen und die Ängste, die uns treiben, und es ist die Hand, die versucht uns zu helfen. "Da draußen ist eine Heilung" hat es auch nicht auf die Platte geschafft...

    P.S.: Reimer sagt: "'Du bist den ganzen Weg gerannt' ist aus 'Stand by me' geklaut." Ich bin mir dessen nicht bewusst.
    InSearchOfMeaningon May 19, 2004   Link
  • 0
    General Commentwow.ich mag den text aus dem booklet sehr.danke fürs posten, auch wenns schon jahre her ist.
    thefakerthebetteron March 12, 2007   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain