Alverst lebe ich mir werde
Sit min svendig ovge siht
Daz reine lant vnde ovch die erde
Der man so vil eren giht
Es ist geschehen des ich ie bat
Ich bin komen an die stat
Da got menschlichen trat

Schoeniv lant rich vnde here
Swaz ich der noch han gesehen
So bist dvs aller ere
Waz ist wunders hie geschehen
Das ein magt ein kint gebar
Here vber aller engel schar
Waz das niht ein wunder gar

Hie lies er sich reine tovfen
Daz der mensche reine si
Do lies er sich hie verkovfen
Daz wir eigen wurden fri
Anders weren wir verlorn
Wol dir sper kriuce vnde dorn
Wie dir ze den ist din zorn

[german translation]

Jetzt ist mein Leben lebenswert geworden
Seit meine Sünderaugen sahen
Das reine Land und seine Erde
Die man so rühmt
Mir wurde erfüllt worum ich immer bat,
Ich kam an jenen Ort
Den Gott als Mensch betrat

Von schönen Ländern, reich und edel,
Die ich bisher gesehen habe,
Gebührt die höchste Ehre dir.
Welch ein Wunder ist hier geschehen,
Eine Jungfrau gebar ein Kind,
Das über alle Engelscharen herrscht.
Ist dies nicht ein hohes Wunder?

Hier ließ er – selbst rein – sich taufen,
Damit die Menschheit rein werde.
Hier ließ er sich verraten und verkaufen
Um uns aus der Knechtschaft zu befreien,
Ohne ihn wären wir verloren.
Lanze, Kreuz und Dornenkrone bringen uns Heil,
So wie sie dir ‹Heide?› verhaßt sind.


Lyrics submitted by desensitized

Palästinalied song meanings
Add your thoughts

1 Comment

sort form View by:
  • 0
    General CommentThe lyrics are taken from the song "Palästinalied" by Walther von der Vogelweide, who wrote it about 800 years ago (probably in 1217).
    Tallicafanon July 03, 2006   Link

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain