ich bin schwarz weiß installiert
mein gefühl monochrom
schalt mich ein und schalt mich aus
verfahren im takt der leerlauf heißt
mit der zukunft um den hals
wird sie nie besser sein

die zeit steht still und ich halt das licht aus
wach am anfang der unendlichkeit auf

schließ die augen tauch ein in unsere welt
schließ die augen es gibt nichts was dich noch hält
schließ die augen hast dich lang genug gequält
schließ die augen
sei mittelpunkt der welt

die suche nach begrifflichkeit
funktioniert digital
füg mich ein und setz mich aus
verfahren im raster das gleichlauf meint
liegt dir das ende um den hals
bist du fest verschraubt

komm mach die augen zu
(im) jetzt und hier fühl ich mich gefangen
(im) jetzt und hier bin ich fest verbaut
(im) jetzt und hier fühl ich mich gefangen
meinst du das muß wirklich sein?


Lyrics submitted by fallenturtle

Monochrom song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain