eine nacht wie jede andre
eine nacht wie du sie kennst
du kannst nicht sehen wie ich wandre
durch die nacht durch die du rennst
um dein leben um deinen leib
zu entkommen mir du weib
zu entkommen meinem haß
zu entkommen meinem spaß

irgendwo hier bin ich geboeren worden
und da bin ich gestorben
fuer diesen baum
waren das alles nur augenblicke


lach nicht über mich den mensch
dein schicksal

ich komme näher an dich ran
um dich zu riechen ich steh im bann
von deiner schönheit deinem haar
deinem körper so wunderbar
und als du siehst dann im fahlen licht
mein weisses antlitz mein gesicht
voll von den narben alter tat
ich sag dir weib geb dir den rat

lach nicht über mich den mensch
dein schicksal

irgendwo hier bin ich geboeren worden
und da bin ich gestorben
fuer diesen baum
waren das alles nur augenblicke


sterb (?)

es ist soweit ich bin bereit
der schlaechter schreit ich bin soweit
es ist soweit ich bin bereit
kein weib mehr schreit in ewigkeit

irgendwo hier bin ich geboeren worden
und da bin ich gestorben
fuer diesen baum
waren das alles nur augenblicke


ich wollte nicht dein schicksal sein
doch du warst schön und so allein
jetzt liegst du hier ganz regungslos
in meinem arm und meinem schoß
du bist so kalt jetzt bist du tot
sei froh mein kind hast keine not
und vergib mir was ich tat
vergib mir was ich tat
and forgive me what i've done
forgive me what i've done


Lyrics submitted by DeutschMusik

Vergib Mir song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain