Know something about this song or lyrics? Add it to our wiki.
siehst du die sonne sinken ins meer
siehst du die sterne wandern umher
was ich auch sage es kümmert nicht
was ich dich frage hat kein gewicht
denk an die menschen auf dieser welt
feigling der eine andrer ein held
was bleibt denn übrig von ihrer tat
ein häufchen asche menschlicher art
komm mit zum abgrund sieh nur hinein
dort liegt dein vater dessen gebein
denk an die worte aus seinem mund
wahrheit ist ewig im höllengrund

wir sind sind nicht wir sind sind nicht
wir sind sind nicht wir sind sind nicht
wir sind nicht ewig wir sind nicht ewig
wir sind nicht ewig wir sind nicht ewig

nicht ewig nicht ewig nicht ewig nicht ewig

komm mit zum abgrund sieh nur hinein
dort liegt dein vater dessen gebein
denk an die worte aus seinem mund
wahrheit ist ewig im höllengrund
dort wirst du darben für alle zeit
trotz deines glaubens an die gottheit
die dir versprach zu holen dich raus
aus deinem leid oh endloser graus

wir sind sind nicht wir sind sind nicht
wir sind sind nicht wir sind sind nicht
wir sind nicht ewig wir sind nicht ewig
wir sind nicht ewig wir sind nicht ewig

nicht ewig nicht ewig nicht ewig nicht ewig

wir sind sind nicht ewig
wir sind sind nicht ewig

ewig


Lyrics submitted by DeutschMusik

Ewig song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain