"Bereit" as written by and Tim Skold Klaus Schandelmaier....
Tragische Gedanken wie I'm Netz verfangen
Tauchen ihre Pranken in ein Kuhles Grab
Gespenstische Visionen haben leise Sohlen
Do f-llst aus allen Wolken wirst Dich nie erholen
Aus der Haut zu fahren aus dem Staub zu machen
Nicht mehr einzukriegen nichten der Mube wert
Verlassen unds die Kr-fte wir brauchen neue S-fte
Verloren alle rechte am Bussen der Natur
Ich glaube night an dieses Gluck
An Bruderschaft
An die Verfolgung dieses Glucks
Gerechtigkeit entfache gib' uns eine Rache
Die da hilft der Sache sich auszubalancieren
Viele Augen weinen werden es bereuen
Sich zu fruh zu freuen Hoffnung wird zu Schreien
Oh Mutter Erde gib' einmal acht
Ich mach' Dir 'ne Freude hab' Dir was gebracht
Das Lied vom Betrugen das Lied von der Macht
Die Strophe wird enden es ist fast vollbracht
Wir drehen unds I'm Kreise I'm gleichen Takt
Schneller und schneller es ist fast ist fast vollbracht
Oh Mutter Erde horst do uns schreien
Wir sind Deine Kinder und haben es satt
Wir sind bereit...



Lyrics submitted by gasmask

"Bereit" as written by Sascha Konietzko Klaus Schandelmaier

Lyrics © THE BICYCLE MUSIC COMPANY, Peermusic Publishing

Lyrics powered by LyricFind

Bereit song meanings
Add your thoughts

1 Comment

sort form View by:

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain