Du bist die Wolke, die den Mond verdunkelt - bedauernswert
toter als tot, lebendig doch leer
Mit 30 schon gestorben, mit 70 erst begraben
Ohne eignen Willen, ohne zu Fragen

Bridge 1:
Du bist zu schwach, zu schwach, um Nein zu sagen
doch stark genug, um Deine Frau zu schlagen

Refrain:
Du stehst für alles, was ich nicht will - Du kotzt mich an!
Du bist so Kacke, dass nicht mal ich's beschreiben kann
Du sitzt still auf Deinem Arsch, ganz egal, was auch passiert
Denn wer nichts wagt, kann nichts verlieren

Dein Feuer ist erloschen, Deine Flügel sind verkümmert
Von keinem Traum gestört stehst Du vor deinen Trümmern
So wartest Du aufs Ende und verschwendest Deine Zeit
Dann darfst Du dich nicht wundern, wenn niemand um Dich weint

Bridge 2:
Du bist nichts und Du wirst es immer bleiben
Von keinem Gott erhört ohne zu leiden


Lyrics submitted by moserfugger-helen

Wer Nichts Wagt, Kann Nichts Verlieren song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain