Meine Art erscheint euch sonderbar
Euch, die ihr lebt...
Die ihr das Licht des Tages seht
Und euch bei Nacht verkriecht

Vor eurer Zeit war ich schon hier
So lange schon davor
Und wenn ihr l¤ngst im Grabe liegt
Werde ich noch immer sein

Wenn Maden euer Fleisch gefressen
Seh ich noch aus wie je zuvor
Niemals wìrd ich mit euch tauschen
Mit euch, die ihr am Leben seid

Ihr haltet euch an Religionen
Und glaubt an diesen Judensohn
Ich reiŸe euch aus euren Betten
Ihr schenkt mir euer armes Leben
Und wisst doch nichts davon...

Krone der Schæpfung nennt ihr euch selbst
Und kennt nicht mal die alte Wahrheit
Die wandert durch das Mutterland
Bei Nacht bin ich allein der Herrscher
Und eure Welt versinkt im Blut...

Mein Fleisch ist kalt und ohne Leben
Niemals wìrdet ihr an mich glauben
Meine Nichtexistenz macht mich so stark
Und mein Biss wird manche lehren
Was es heiŸt, Beute zu sein...

So viele Kriege habt ihr schon gefìhrt
Und ìberall war ich dabei
Vietnam, Irak und Jugoslawien
œberall dort machte ich Station

Wo ihr euch selbst im Wahnsinn schlachtet
Setzt niemand sich zur Gegenwehr
Wenn ihr im Grauen nicht beachtet
Was doch nur euer Blut begehrt...

Und so werd ich weiter reisen
So viel der Tod, der kommen wird
Auf eines kann man sich verlassen:
Dass ihr den n¤chsten Kreuzzug fìhrt
Dafìr dank ich euch von ganzem Herzen
Ehre dem, wem sie gebìhrt...


Lyrics submitted by ruben

Fìr Euch, Die Ihr Lebt song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain