Mondlicht bescheint deinen offenen Leib
Mein Herz voll Glut, nach dir es schreit
Augen, voller Anklage,
uberkochende Agonie
Zuckende Glieder, Rinnsale von
Blut, Katatonie

Herzblut - ich hab dein Herz gebrochen
Herzblut - hab seinen Duft gerochen
Herzblut - schenk mir dein Herz...

Zwei schnell Schnitte, Augen in
meiner Hand

Ein Rei?en am Fleisch, das Herz
befreit, erkannt
Welch zauberhafter Muskel, von
Blut durchspult
Ein heftiger Bi?, der Geschmack
leicht kuhl

Herzblut...

Sie suchen nach mir seit vielen Jahren
Durch mich hat die Welt ihr Leid erfahren
Das Herz allein steckt voller Glauben
Durch es allein kann die Seele ich
rauben

Meine Sammlung sie wachst
von Nacht zu Nacht
Ein Berg aus Menschenfleisch,
meine Seele lacht
Nichts erreicht diese unsaglichen Gefuhle
Wenn ich an deinem Korper nach
dem Herzen wuhle

Durch die Jahrhunderte fuhrt mich mein Pfad
Meine Gier nach Fleisch ist meine Saat
Zerstuckelte Leiber pflastern meine Wege
Zeugen vom Tod, den ich euch
gebe...


Lyrics submitted by ruben

Herzblut song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain