Wir haben immer nur gewartet.
Immer auf irgendwas gehofft.
Ich glaub, wir sind entartet.
Wir warten viel zu oft.

Wir warten auf'n Wunder
und auf die Lottozahl'n.
Auf'n Trabbi n Vierteljahrhundert.
Und auf freie Wahl'n.

Wir warten auf'n Ober.
Und auf die Straßenbahn.
Wir warten auf den Oktober.
Wir warten auf Bananen.

Wir haben immer nur gewartet.
Immer auf irgendwas gehofft.
Ich glaub, wir sind entartet.
Wir warten viel zu oft.

Wir warten auf die Einheit.
Und auf'n VW.
Wir warten auf die Freiheit.
Um unsre Lust zu still'n.
Und heute warten wir auf bessre Zeiten
auf dem Arbeitsamt.
Pannen, Pech und Pleiten
begleiten uns im Land.

Wir haben immer nur gewartet.
Immer auf irgendwas gehofft.
Ich glaub, wir sind entartet.
Wir warten viel zu oft.

Wir warten, bis wir schwarz sind.
Wir warten bloß noch ab.
Und wenn wir alle tot sind
warten wir auch noch im Grab.

Wir haben immer nur gewartet.
Immer nur gewartet. Immer nur gewartet.
Immer nur gewartet. Immer nur gewartet.


Lyrics submitted by Psychedeliasmith

Wir Haben Immer Nur Gewartet song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain