Jeder Tag ist offen wie ein Krug
und am Morgen leer, daß man ihn füllt.
Hat man ihn am Abend voll genug
wird der Durst der Träume gestillt.

Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.

Jeder Tag hat Fragen, die wolln Antwort
jeden Morgen neu, wenn man sich regt.
Und die Antwort sei, daß man vorm Spiegel
abends nicht die Augen niederschlägt.

Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.

Jeder Tag ist offen wie ein Krug
und am Morgen leer, daß man ihn füllt.
Hat man ihn am Abend voll genug
wird der Durst der Träume gestillt.

Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.
Einer schenkt Wasser, einer schenkt Wein
tagtäglich sich ein.


Lyrics submitted by Psychedeliasmith

Wasser Und Wein song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain