monotonie
ich fühle sie
an manchen tagen
wenn die stille um uns unerträglich schreit
wenn die stille um uns schreit

monotonie
melancholie
in manchen nächten
wenn die dunkelheit uns beide noch mehr trennt
wenn dunkelheit uns trennt

komm flieg mit mir
mit mir so weit
komm flieg mit mir
denn noch ist zeit
komm fliegen wir
über unsre einsamkeit
noch sind wir nicht zu sterben bereit

monotonie
voll ironie
wir kennen uns
und scheinen uns doch so unnahbar fremd zu sein
unnahbar fremd zu sein

komm flieg mit mir
mit mir so weit
komm flieg mit mir
denn noch ist zeit
komm fliegen wir
über unsre einsamkeit
noch sind wir nicht zu sterben bereit


Lyrics submitted by Psychedeliasmith

Flieg mit mir song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain