"Die Last" as written by and Mario Bernhardt Guido Henning....
Die Todeswut der Höllenglut
Hat alle Macht verloren
Der Sieg ist der der unseren
Und wir sind neu geboren.

Die Kraft der jenen unseren
bricht selbst durch Grab und Stein.
Am Ende siehst Du noch ein Licht,
Es ist ein Gnadenschein.

Vergib´ mir Nimm meine Last !
Vergib´ mir ! Mein Schmerz verblasst

Edel sollst Du sein,
Achtvoll vor dem Gott,
Laßt uns tun die sieben Sünden,
Selbst auf dem Schaffott

Das sündige Fleisch das Ihr probiert,
Am jüngsten Tag erbrochen.
Und hungernd geht Ihr in ein Licht,
In Gottes Schoß verkrochen

Die Todeswut der Höllenglut
bricht selbst durch Grab und Stein.
Der Sieg ist der der unseren
Es ist ein Gnadenschein


Lyrics submitted by dthprod

Die Last song meanings
Add your thoughts

No Comments

sort form View by:
  • No Comments

Add your thoughts

Log in now to tell us what you think this song means.

Don’t have an account? Create an account with SongMeanings to post comments, submit lyrics, and more. It’s super easy, we promise!

Back to top
explain